%

Die Gefährung Ihres "Systems" sollte so gering wie möglich sein (entspricht einer hohen Ausprägung dieser Kategorie). Durch Verbesserungen in anderen Kategorien sinkt die Systemgefährdung (dann steigt die Ausprägung).

  1. :
  2. :
  3. :
  4. :
  5. :
  6. :
  7. :
  8. :

Im Durchschnitt: /


%

Leistungsmerkmale bestimmen die Ausdehnung der "Komfortzone", innerhalb derer eine Organisation "Störungen" ohne Funktionsverluste verkraften kann. Für Unternehmen sind das die klassischen Wettbewerbsvorteile, die sich gezielt entwickeln lassen.

  1. :
  2. :
  3. :
  4. :
  5. :
  6. :
  7. :
  8. :

Im Durchschnitt: /


%

Diese Kategorie ist maßgeblich für die Veränderungsfähigkeit Ihrer Organisation und kann deshalb nicht stark genug ausgeprägt sein. Wer sie stärken will, muss mitunter bestimmte Denk- und Verhaltensmuster hinterfragen und verändern.

  1. :
  2. :
  3. :
  4. :
  5. :

Im Durchschnitt: /


%

In dieser Kategorie geht es darum, das Verhalten externer Anspruchsgruppen wie z.B. Kunden oder Investoren im Sinne der eigenen Vorstellungen zu beeinflussen. Organisationen leben von Beziehungen über ihre Sytemgrenzen hinweg.

  1. :
  2. :
  3. :
  4. :
  5. :

Im Durchschnitt: /


%

Nur durch Lenkung kann die unendlich große Menge an Handlungsmöglichkeiten auf die gewünschen reduziert werden. Außerdem werden dadurch Potenziale gezielt nutzbar. Lenkbarkeit bewahrt Organisationen vor dem Chaos.

  1. :
  2. :
  3. :

Im Durchschnitt: /


%

Aus- und Fortbildung macht Fach- und Führungskräfte fit für die Bewältigung anspruchvoller Aufgaben. Wer in diesen Bereich investiert, wird früher oder später profitieren.

  1. :

Im Durchschnitt: /


%

Auf den Fähigkeiten, Kenntnissen und Haltungen von Beschäftigten beruht der Bestand einer Organisation. Ob man deren Potenzial voll ausschöpfen kann, hängt wesentlich von ihrer körperlichen, geistigen und seelischen Gesundheit ab. Es ist ein Kernaspekt sozialer Nachhaltigkeit.

  1. :
  2. :

Im Durchschnitt: /


%

Als größtes Umweltproblem unserer Zeit gilt der Klimawandel. Aber auch Artensterben und Übernutzung und Schädigung natürlicher Ressourcen sind Kernprobleme der ökologischen Nachhaltigkeit. Ökologisch verantwortungsvolles Verhalten wird demnächst zum "must have" und zur Eintrittskarte in die Wettbewerbsarena.

  1. :
  2. :
  3. :
  4. :
  5. :

Im Durchschnitt: /


%

Wer für nachhaltige Entwicklung (Mit-)Verantwortung tragen will, kommt nicht umhin, Risiken aus der Herstellung, Nutzung und Entsorgung eigener Produkte zu erkennen und zu vermeiden. Systematisches Risikomanagement bewahrt vor vermeidbaren Schäden.

  1. :

Im Durchschnitt: /

Höchste und niedrigste Ausprägung

Die Kategorie "" hat bei Ihnen die höchste Ausprägung ( %). Herzlichen Glückwunsch dafür! Bedenken Sie jedoch, dass sich die Kategorien gegenseitig beeinflussen. Der Abstand zu den anderen Kategorien sollte deshalb, auf möglichst hohem Niveau, so klein wie möglich sein.


Feedback